Willkommen!

Als Interpret möchte man die Klangwelt, die ein Komponist in seinen Stücken geschaffen hat, für die Zuhörer erfahrbar machen. Es ist daher eine besonders spannende Aufgabe für einen Musiker, Komponisten zu würdigen, die kaum wahrgenommen werden.

Die Musik des 20. Jahrhunderts gilt als international, sie steht für kulturellen Austausch. Wir haben uns zum Beispiel daran gewöhnt, dass Schostakovitsch ein Stück Russland verkörpert oder Hindemith für ein Stück Deutschland steht und ihre Werke gemeinsam mit der vieler anderer Komponisten für die Welt des 20. Jahrhunderts. Dass es in der Türkei Persönlichkeiten gibt, die an der Entwicklung dieser Musik ihren Anteil hatten, ist leider noch überhaupt nicht in das allgemeine Bewusstsein vorgedrungen.

In meiner künstlerischen Arbeit der letzten Jahre habe ich versucht, auf dem Gebiet der Klaviermusik und der Kammermusik dem Publikum verschiedene Komponisten aus der Türkei vorzustellen. Gleichzeitig hat dieser Teil meiner Arbeit mich dazu geführt, Musik aus dem Westen aufzuspüren, die mit dem umgekehrten musikalischen Austausch zu tun hat, Musikstücke zu finden, die durch östliche Kultur inspiriert wurden. So haben sich wie von selbst verschiedene Programme und Konzertprojekte ergeben, von denen ich glaube, dass sie diejenigen ansprechen werden, die sich für das musikalische Miteinander, den Austausch zwischen Ost und West, zwischen der Türkei und Deutschland interessieren. So kann ein Stück Türkei hörbar werden, das sonst verborgen bleibt, eine Türkei, die anders ist, als das Bild, das wir uns von ihr machen.

klavierlehrer klavierunterricht wolfgang schneider klavierunterricht langen groß-gerau heussenstamm pädagoge lehrer piano türkisch brahms schumann debussy lehrkraft unterricht methodik schneider erwachsene kinder noten musik Necil Kâzim Akses, Türkei, Ulvi Cemal Erkin, Klavier,  Kara Karajev, Aserbeidjan,  Charles Louis, Eugène Koechlin, Isfahan, Loti, Sheherazade, Orient, Okzident, Cemal Resit Rey, Istanbul, Jerusalem, Ahmet Adnan Saygun, Paris, Ekrem Zeki Ün, Türkische Fünf, Yunus Emre, Aksak, Rythms, Paul Hindemith, West-östlicher Divan, Diwan, Ferhunde Erkin, türkische Musik, Komponisten, zeitgenössische Musik in der Türkei, 20. Jahrhundert, Ilhan Usmanbas